Das #bcrn16 soll dieses Mal ein ganzes Wochenende füllen. Falls ihr von etwas weiter anreist, braucht ihr wahrscheinlich noch einen Schlafplatz, wenn ihr das #bcrn16 an beiden Tagen besuchen wollt. Neben den gängigen Hotels gibt es natürlich auch ein paar Tipps für Sparfüchse.

Auch wenn ihr im Juli nicht zum Barcamp Rhein-Neckar 2016 kommen könnt, so ist Heidelberg auch ohne Barcamp einen Besuch wert.

Der folgende Artikel erschien in ähnlicher Form auf meinem Blog Stadt, Land, Fluss und Ich. Dabei habe ich günstige Übernachtungsmöglichkeiten in Heidelberg und den direkt angrenzenden Städten zusammen getragen. In nächster Nähe zum Veranstaltungsort, dem Dezernat 16, sind beispielsweise das Steffi’s Hostel oder das Eazy-Hostel.

Hostels

Eine Möglichkeit, günstig in Heidelberg zu übernachten, sind Hostels.

Gästehäuser, Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen

Neben den Hostels gibt es in Heideberg natürlich auch noch andere Übernachtungsmöglichkeiten, die unter Umständen etwas weiter entfernt sind.

Übernachtung bei Privatpersonen

Schriftzug und Logo des Gästenetzwerks bewelcome.org

Über die Gästenetzwerke BeWelcome und Couchsurfing hast Du die Möglichkeit bei Einwohnern in Heidelberg übernachten zu können. Der große Vorteil dieser Art der Übernachtung ist, dass Du direkt Anschluss zu Menschen hast, die in Heidelberg wohnen.

Sollte die Person, die Dich gastfreundschaftlich aufnimmt und Dir eine Couch zur Verfügung stellt Zeit haben, kann es sogar sein, dass sie Dir beispielsweise die Stadt zeigt, zusammen mit Dir kocht oder Dich auf die nächste Party mit nimmt. Oder Du nimmst sie einfach mit zum #bcrn16 😉 Die Übernachtung ist hier in der Regel kostenlos.

Das in der Kritik stehende Airbnb ist eine weitere Plattform, bei der es aber nicht um Gastfreundschaft, sondern um die Vermietung der eigenen Privatwohnung geht. Möglicherweise findest Du auch hier eine günstige Übernachtungsmöglichkeit.

„Günstig in Heidelberg übernachten“, Autor: Valentin Bachem, Erschienen auf chillr.de, Lizenz: Creative Commons CC-BY-SA 4.0