Organisation, Treffen

Rückblick und Ausblick

Hier ist ein schöner Ausblick zu sehen. Derzeit mein eigener, denn ich lade diesen Blogpost aus dem Urlaub an der Costa Brava hoch. Und auch der Ausblick auf unser nächstes Barcamp Treffen stimmt mich fröhlich

Seit dem 18.4. ist das Barcamp Rhein-Neckar 2015 vorbei. An diesem Tag beherbergte das Dezernat 16 in der Alten Feuerwache in Heidelberg dieses etwas ungewöhnliche Veranstaltungsformat. Und rund 140 Menschen, von denen ca. 40% Teilnehmerinnen waren. Wir blicken gerne zurück! Wollen uns aber auch an den ersten Ausblicken versuchen.

Barcamps stammen ursprünglich aus der internetaffinen Szene. Die Veranstaltenden stellen dabei nur den Rahmen und versuchen, diesen so barrierearm wie möglich zu gestalten, damit möglichst viele Menschen teilnehmen können. Den Inhalt bringen die Teilnehmenden in Form von Diskussionen, Workshops oder Vorträgen selbst mit. Jede dieser „Sessions“ wird zu Beginn des Barcamps kurz vorgestellt. Signalisieren genügend Menschen Interesse, dann wird diesem Beitrag ein Raum und eine Uhrzeit zugewiesen.

Auf dem Barcamp Rhein-Neckar 2015 wurden insgesamt 37 solcher Sessions gehalten, jeweils 7 gleichzeitig. Die Menschen diskutierten über Email-Verschlüsselung, die richtige Überschrift, aber auch lokale Themen wie die Umgestaltung der Konversionsflächen in Heidelberg. Die Pausen konnten zum Netzwerken, Entspannen und Geniessen genutzt werden. Dafür sorgten das vegane Catering und das hauseigene Café des Dezernats 16.

Wir, das Orga-Team des Barcamps, waren begeistert, wie toll diese Veranstaltung angenommen wurde. Um das Barcamp gemeinsam Revue passieren zu lassen und eine weitere Vernetzung zu ermöglichen, wird es am

18. Juni um 18:30 Uhr

ein offenes Nachtreffen im Dezernat 16 geben.

Hier soll auch diskutiert werden, ob 2016 wieder ein Barcamp stattfinden wird. Das positive Feedback aller Teilnehmenden spricht schon jetzt dafür.

Wir hoffen, viele von Euch begrüßen zu dürfen!

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén