Allgemein

Die Barcamp-Flyer im Stellwerk

Ein Barcamp Flyer liegt auf einem Holztisch mit einer Tasse Tee

Wie Du vielleicht gelesen hast, habe ich letzte Woche eine meiner Mittagspausen im Stellwerk verbracht. Das ist ein Restaurant und Feinschmeckerladen, direkt am S-Bahnhof in Heidelberg-Kirchheim.

Da ich den Koch kenne, wollte ich nach dem Essen meine Barcamp-Handzettel persönlich weitergeben. Doch an der Kasse lag dort zu meiner Verwunderung schon ein Stapel Flyer als einziger an der Kasse. Und das obwohl ich meine Flyer erst nach dem letzten Stellwerk-Besuch bekommen hatte.

Nach dieser Irritation kam ich mit der Chefin der Heidelberger Feinschmeckerei zum Thema Barcamp ins Gespräch. Sie erzählte mir, dass sie ein nachhaltiges Projekt bei den Patton Barracks plane und einen Beitrag dazu beim Barcamp bringen wolle. Stadtentwicklung sei eine tolle Sache, aber es laufe in Heidelberg für den Bürger gerade viel schief.

Ich befragte sie, wie sie zu den Flyern gekommen sei und sie erzählte mir von zwei netten Mädels, die im Stellwerk gegessen hatten und ihr dann vom Barcamp berichteten. Zuerst vermutete ich, dass die beiden in irgendeiner Form zur Agentur Fahrwerk gehören. Denn diese haben für uns die Wurfzettel hergestellt und fast alle im Rhein-Neckar-Kreis verteilt.

Herzlichen Dank nochmals an Fahrwerk. Ihr Spezialgebiet ist die Herstellung und Verteilung von gedrucktem Marketingmaterialien. Sie liefern beispielsweise Flyer und Poster direkt in die Cafés, Bars und Kulturstätten, inklusive der Auffüllung wenn die Faltblätter vergriffen sind. Ihre Stärke liegt überregional hier im Rhein-Neckar-Kreis.

Logo von Fahrerk Ambient Media

Aber so war es nicht: Mitorganisatorin Jana wohnt in Kirchheim und ich habe in ihrem Verteil-Gebiet gewildert ;-). Sie klärte mich abends auf, dass sie das Stellwerk schon versorgt hatte.

Ich möchte ich Dich einladen auch über das Barcamp zu bloggen, anderen über das Projekt zu erzählen oder ein Helferticket für den 18. April zu buchen. Aktuell benötigen wir Teilnehmer, die bei zwei oder drei Sessions die Begrüßung und Anmoderation machen und als Raum-Engel zur Verfügung stehen. Hashtag zum digitalen Weitererzählen ist #bcrn15.

Menschen werden Ideen Begegnen, am 18. April im Dezernat 16, Heidelberg.

Dieser Artikel wurde inspiriert vom Beitrag „Mittagessen & die Barcamp-Flyer“ von Valentin Bachem, Lizenz: CC-BY-SA 4.0

Schreibe eine Antwort

Theme von Anders Norén